IRISH SPRING - Festival of Irish Folk Music 2021

 

Liebe Freund:innen bester Irish & Celtic Folk Music,

wir haben es gedreht und gewendet, beraten, studiert, gehofft, geplant und kalkuliert, aber es bleibt uns leider für 2021 nur die Möglichkeit, die Tournee rechtzeitig abzusagen.
Bis ausreichende Impfungen das Virus in die Schranken weisen können, ist eine 35 Tage Tournee im Reisebus mit 16 Personen nicht machbar. Allein die Verantwortung für die Gesundheit aller Beteiligten lässt das nicht zu.Ob die Künstler überhaupt ohne Quarantäne-Maßnahmen ein/ausreisen können ist auch völlig offen.

Stundenlanges Sitzen nebeneinander im Bus auf engstem Raum, Raststätten Stops, Einchecken in Hotels, stundenlanger Aufenthalt bei Soundcheck, Catering und Backstage allgemein, dabei immer Kontakt mit jeder Menge fremden Personen. Dann die Show am Abend: Statt wie gewohnt brutto 2:45h wohl nur max 90 min OHNE Pause möglich, Abstände unter den 12 Musikern auf der Bühne nicht machbar, Publikum-Catering und CD Verkauf sehr fragwürdig unter Abstandsregeln. Wenn das Virus Tour-Beteiligte erwischt müssen alle in Quarantäne und die Tour wäre vorbei.

Ein gewohnt fulminanter, inspirierender Irish Spring Abend, mit Abstandshaltung, Verbot von Mitsingen, Tanzen und anfeuerndem Klatschen, passt weder in die Stimmung der Zeit noch wird er dem gewohnt künstlerischen Enthusiasmus auf der Bühne und im Publikum gerecht. Wir wollen und können zudem mit den spärlich erlaubten Besucherzahlen insgesamt kein ökonomisch sinnvolles Projekt verantworten, ohne dabei massiv zu verlieren.

Es ist für alle Beteiligten der Tournee, also Busunternehmen, Tontechnik, Tourleitung und uns als Tourneeveranstalter, eine äußerst schwere, schmerzhafte und belastende Situation, ohne bisheriges Beispiel und ohne know-how wie wir das wieder ins Laufen bringen können. Wir hoffen jedoch auf Euer/Ihr Verständnis und freuen uns, die Planung für 4.3.-10.4.2022 zügig und mit deutlichem Optimismus voranzubringen.
Die Künstler:innen und wir stehen bereit!

Rainer Zellner und das Irish Spring Team

Das sagt die Presse:
„Gesang, Tanz und Tunes sorgten für Glücksmomente"
(Rother Zeitung)

Das wohl wichtigste Frühlings-Folk-Festival des Landes wird mit einem Highlight-Programm zum zwanzigjährigen Bestehen als bewährtes Hausmittel den Winter-Blues vertreiben. Mittlerweile „jour fixe" für unzählige Irish Folk-Fans, hat sich das Festival mit seinem Anspruch, hohes Niveau mit bester Unterhaltung zu verbinden, konsequent in die Herzen der Zuschauer und Zuschauerinnen gespielt. Geboten wird ein Strauß bunter musikalischer Frühlingsboten zwischen Tradition und Moderne, zwischen Melancholie und überbordender tanzender Lebenslust.

Zwei der drei Gruppen kommen aus dem vom Brexit geplagten Nordirland: Der traditionelle Sänger Niall Hanna, begleitet von Stephen Loghran, präsentiert gefühlvolle eigene Stücke. Connla, mittlerweile weltweit unterwegs, fasziniert mit modernem Folk-Sound auf akustischen Instrumenten wie irischem Dudelsack, keltischer Harfe, Trommel, Flöten und intensivem Gesang. Dritter im Bunde ist Akkordeon-Kraftwerk David Munnelly mit seinem Trio aus dem westirischen County Mayo mit tanzbaren Jigs, Reels und Hornpipes, sowie der magischen Stimme von Anne Brennan. Immer wieder bieten perkussive Steptanz-Einlagen der Tänzerin Aneta Dortová visuelle Highlights und zum Schluss hält es beim großen Finale mit allen Künstlern kaum jemanden mehr auf den Sitzen.

powered by webEdition CMS